Der Rückblich auf ein
bewegtes und aufregendes Leben

Der Werdegang von Josef Puchas

60 Jahre jung ist Josef Puchas erst kürzlich geworden. Der erfolgreiche Unternehmer ist bereits seit 40 Jahren in der Gastronomie tätig und seit nunmehr 26 Jahren selbstständig im regionalen Tourismus tätig. Der Inhaber zweier Hotelbetriebe in Loipersdorf und Stegersbach hat im Juli 2020 die ehemalige Spezialitätenbrennerei Lagler im südburgenländischen Kukmirn übernommen.

Puchas_Chef.png

$customZigZag->image->filename

$customZigZag->image->filename

Lehre zum Koch

Josef Puchas absolvierte die Lehre zum Koch im Hotel Raffel in Jennersdorf. "Ich war nicht gerade der beste Lehrling muss ich selbst sagen".

$customZigZag->image->filename

$customZigZag->image->filename

$customZigZag->image->filename

Nach der Lehre ab ins Ausland

Direkt nach der Lehre arbeitete Josef Puchas in Deutschand als Koch und absolvierte 1983 die Küchen- und Serviermeisterprüfung. "Im Urlaub hbe ich immer am Oktoberfest in München gearbeitet, bei der Fischer Froni. Mein Auto musste ich damals auch verkaufen, dass ich mir die Meisterprüfung leisten konnte." Danach weitere Jahre in der Schweiz, Norwegen & Deutschland gearbeitet.

$customZigZag->image->filename

$customZigZag->image->filename

Nach der Meisterprüfung gings auf hohe See

Insagesamt 15 Jahre international im Tourismus gearbeitet, darunter 3x auf Kreuzfahrtschiffen wie z.B. die Queen Elisabeth 2

$customZigZag->image->filename

$customZigZag->image->filename

Nach den Erfahrungen im Ausland wurde Josef Puchas wieder "sesshaft"...

Er eröffnete die Romantik-Pension in Unterlamm. Nach einiger Zeit strebte er nach mehr... somit begann er eine neue Pension in Stein bei Loipersdorf zu bauen. Doch diese Baustelle wurde nie fertiggestellt und er verlor all seine Ersparnisse, die mühsam im Ausland erarbeitet wurden. Die Ruine ist heute noch zu sehen.

$customZigZag->image->filename

Doch das sollte nicht das Ende sein...

1998/1999 errichtete er den 4 Sterne Thermenhof Loipersdorf mit 35 Betten mit einer spektakulären Bauphase. Doch mit den Jahren strebte er immer wieder nach etwas mehr...

$customZigZag->image->filename

Das Thermenhotel PuchasPLUS Stegersbach

2007 wurde in nur 9 Monaten Bauzeit das Thermenhotel PuchasPLUS mit 100 Betten in Stegersbach gebaut. Nach der Eröffnung im Jahr 2008 sollte es noch nicht alles gewesen sein....

$customZigZag->image->filename

Leistbare Wohnungen aus der Region, in der Region, für die Region

2017 wurden 18 Wohnungen unter dem Motto "Leistbare Wohnungen für die Region" geschaffen. Darunter auch Personalwohnungen für Hotelmitarbeiter.

$customZigZag->image->filename

2020 mitten im Coronajahr wurde die Brennerei- und Wohlfühlhotel Lagler übernommen

Mit der neuen Marke „KUKMIRN Destillerie Puchas“ schließt er seither mit seinem Team an große Zeiten der Brennkunst in der größten Obstbaugemeinde Österreichs an und entwickelte innerhalb von nur wenigen Monaten ein beeindruckendes Sortiment von mehr als 80 verschiedenen edlen Spirituosen wie Edelbrände, Liköre, Gin, Vodka, Rum und Whiskey. Früchte aus den eigenen und regionalen Obstgärten, die rund um die Brennerei natürlich heranwachsen, werden im Betrieb zu hochwertigsten Produkten verarbeitet. Für Josef Puchas ist Stillstand keine Option. Gerade in schwierigen Zeiten richtet er zuversichtlich und optimistisch den Blick in die Zukunft und plant bereits intensiv die Neupositionierung und Erweiterung in Kukmrin. Die erste Bauphase soll im Oktober dieses Jahres starten. Bis 2026 wird in Kukmirn der größte und vielfältigste Genuss-Regionalmarkt des Südburgenlandes entstehen – mit der Edelbrand- und Spirituosen-Brennerei, einem Erlebnisheurigen mit Bäckerei und Selcherei, einem Genussmarkt für heimische Spezialitäten, Obstgarten-Chalets sowie Ferienappartements und einem Spa- und Wellnessareal.

$customZigZag->image->filename